Phoenix Criminal Lawyer

New Economy 1.0 - Epilog

September 1999

07.24.07 | No Comments

Der Businessplan ist bei Version 6 angelangt. Es ist gut und wichtig mit unserem Pre-Seed Investor einen „Sparrings-Partner“ bei der Ausformulierung unserer Geschäftsidee zu haben. Wir rechnen an Kosten herum, entwickeln Markteintrittstrategien und überlegen uns unsere zukünftigen Kunden. Das muss alles in den Businessplan. Wir haben erste Gespräche mit Risikokapitalgebern. Zuerst mit denen, die wir eigentlich nicht wollen, um zu üben. Und das ist gut so. Wir merken, das wir unser Geschäftsmodell und unsere Software zu kompliziert erklären. Daran müssen wir arbeiten. Es gibt eine Art Leitfaden bei Finanzierungsgesprächen. Man hat nur soviel Zeit eine Idee so prägnat, überzeugend und begeisternd beim Investor rüberzubringen, wie ein Aufzug braucht um aus der Chefetage nach unten (oder nach oben) zu fahren. Diese Fahrt wird mit ungefähr 90 Sekunden berechnet und heißt „Elevator Pitch“. Unser Elevator Pitch dauert einfach noch zu lange. Unsere Gespräche mit Risikokapitalgebern sind erfolglos. Aber wir sind ja erst am Anfang.

Diese Überzeugung hat die Gründer veranlasst zu glauben, das sie mit ihren Visionen richtig liegen. Denn nur, wer sich nicht beirren lässt im Glauben an seine Visionen, der hat auch die Kraft sie umzusetzen. Das kann man allerortens lesen und hören. Dieses Denken ist ohne Frage auch eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine Unternehmensgründung. Man verliebt sich in seine Geschäftsidee, es wird das eigene Baby.

Share

speak up

Add your comment below, or trackback from your own site.
Subscribe to these comments.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

:

:


«
»
Copyright © 2007 Themenriff. All rights reserved.