Phoenix Criminal Lawyer

New Economy 1.0 - Epilog

April 2001

06.28.07 | No Comments

Kein Zahlungseingang vom Privatinvestor. Keine wesentlichen Umsätze. Wegen der andauernden Querelen im IT-Team, hole ich einen weiteren IT-Manager in die Firma. Dann läuft’s besser. Wir können zusammen einen größeren Kunden gewinnen. Endlich. Aber er ist nicht groß genug. Die Umsätze reichen nicht. Ich kündige unserer PR Agentur. Sie schafft es einfach nicht, uns in die Fachpresse zu bringen. Außerdem ist sie zu teuer.

Aus Unerfahrenheit, blindem Vertrauen in den Investor und ihrer festen, unerschütterlichen Überzeugung an den Durchbruch ihres Produktes haben die Gründer zu spät reagiert, als sich abzeichnete, dass die New Economy ins Straucheln geriet. Inhaltlich war man selten flexibel genug, um das Geschäftsmodell wirklich umzustellen. Sich von Visionen zu verabschieden. Dazu kamen langfristige Mietverträge in überteuerten Büros, teure Software und noch teurere Hardware. Langfristige Verbindlichkeiten. Auf kurzfristiges Scheitern war man nicht eingestellt.

Share

speak up

Add your comment below, or trackback from your own site.
Subscribe to these comments.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

:

:


«
»
Copyright © 2007 Themenriff. All rights reserved.